Ernährung ist unser täglich Brot

Die Art unserer Ernährung verantwortet in wesentlichen Teilen unser Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele. Um unser Bewusstsein für gesunde Ernährung zu schärfen und die damit verbundenen Erkenntnisse klarer darzustellen, möchten wir uns die abgebildete Ernährungspyramide zu Nutzen machen. Sie basiert auf Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft und zeigt, in welchem „gesunden“ Mengenverhältnis zueinander die verschiedenen Lebensmittel gegessen werden sollten. 


Süßes & Fette

Hier kommen die „Spitzen“-reiter: Lebensmittel, die wenn überhaupt, eher selten gegessen werden sollten. Hierzu zählen in erster Linie stark zuckerhaltige Artikel wie z.B. Süßigkeiten oder Limonaden, aber auch Lebensmitteln, die viel Fett enthalten. Hierzu gehören Schokoladen, Chips, aber auch Wurstwaren, Butter, Sahne und vollfette Milchprodukte. Diese Lebensmittel haben in der Regel eine hohe Energiedichte, d.h. viele Kalorien pro Gramm, was bei mangelnder körperlicher Bewegung zum Problem werden kann.

Quelle: www.dge.de

Fleisch & Ei, Ei, Ei

Auf dem Weg zur Spitze unserer Pyramide kommen wir nun an Fleisch und Eiern nicht mehr vorbei. Beim Fleisch wird zwischen Geflügel und rotem Fleisch unterschieden, wobei Geflügel als gesünder gilt und dementsprechend häufiger gegessen werden sollte. Fleisch versorgt uns mit wertvollem Eisen, Zink und Vitamin B. Da Fleisch jedoch zu großen Teilen mehr Fett enthalten kann als Fisch, sollten wir es in Maßen genießen: am besten nicht mehr als 2 Mal pro Woche. Da Eier ebenfalls ungesunde, gesättigte Fettsäuren enthalten, sollten wir unseren Ei-Verzehr mit anderen proteinreichen Lebensmitteln abwechseln. Für Vegetarier bieten Nüsse oder Bohnen, Erbsen und Linsen (Hülsenfrüchte) eine gute Alternative. So kommen nicht-tierische Eiweißlieferanten auf den Teller, die unserem Herzen noch zusätzlich Schutz bieten.

Quelle: www.dge.de

Fisch & Milchprodukte

Fisch, Milch und Milchprodukte wie Joghurt, Quark und Käse habe es in sich – vor allem Eiweiß. Als guter Sattmacher gehört Eiweiß als Ergänzung zu Kohlenhydraten unbedingt auf unseren Speiseplan. Zusätzlich sind Milch und Milchprodukte gute Calciumquellen und leisten dem Körper damit wichtige Unterstützung beim Aufbau der Knochen, während Fisch dem Körper u.a. Jod und lebenswichtige Omega-3-_Fettsäuren liefert, die gut für Herz und Hirn sind. Milch und Milchprodukte können Sie täglich – gerne auch mehr als einmal, jedoch maßvoll und in fettarmer Form zu sich nehmen. Fisch kann gerne 1-2 Mal pro Woche auf den Teller.

Quelle: www.dge.de

Obst & Gemüse

Auf der nächsten Ebene befinden sich Obst und Gemüse. Sie gehören zu den Lebensmitteln, die wir am besten 5 Mal am Tag genießen sollten. Dabei gilt: je frischer desto besser; ob roh, kurz gegart oder als Saft – je nach Vorliebe bleibt es jedem selbst überlassen. Vor allem durch Obst und Gemüse versorgen wir unseren Körper mit reichlich Vitaminen, Mineralstoffen sowie Ballaststoffen.

Quelle: www.dge.de

Kohlenhydrate

Stärkehaltige Grundnahrungsmittel wie Brot und Nudeln sowie Reis und Kartoffeln bilden die Grundlage einer ausgewogenen Ernährung. In Vollkornqualität gehören diese Lebensmittel daher zu der Gruppe, die man wirklich oft essen sollte. Bei Getreideprodukten gilt im Allgemeinen die goldene Regel: je mehr Vollkorn desto besser, da sie schneller satt machen und länger vorhalten. Sie enthalten kaum Fett, sind aber reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und enthalten reichlich Ballaststoffe.

Quelle: www.dge.de


Produktsuche 

Finden Sie Lieken Urkorn Produkte schnell und einfach.

Fit & Vital 

Die optimale Basis für eine bewusste Ernährung.

Mehr erfahren

Kontaktformular 

Der Kontakt zu Ihnen ist uns wichtig.

Mehr erfahren