Ernährung von A – Z

Finden Sie heraus was sich hinter Spurenelementen, Ballaststoffen oder Vitamin E verbirgt. Klicken Sie sich einfach durch unser Ernährungslexikon oder laden Sie es sich hier herunter.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kalium

ist ein Mineralstoff, der wichtig ist für die Erhaltung der Gewebespannung, für den Austausch von Flüssigkeit im Gewebe, für die Enzymaktivierung, die Reizleitung sowie für die Muskelfunktionen. Es ist ausreichend in gemischter Kost, besonders in Brot, Gemüse, Kartoffeln, Bananen, Aprikosen u.a. enthalten.

Keimling

ist ein Teil des Getreidekorns, der über eine hohe Nährstoffdichte (Vitamine, essentielle Fettsäuren) verfügt.

Kilojoule (kJ)

ist diejenige Energiemenge, die 1 Kilogramm in einer Sekunde 1 Meter weit bewegen kann. In Nährwerttabellen findet man jedoch häufig Angaben in Kilojoule als auch in Kilokalorien.
Umrechnung:
1 kcal = 4,184 kJ
1 kJ = 0,239 kcal

Kilokalorien (kcal)

bezeichnet die Energiemenge, die notwendig ist, um 1 Liter Wasser um 1 Grad (von 14,5°C auf 15,5ºC) zu erwärmen.

Klebereiweiß

bezeichnet das Eiweiß der Weizenmehle aus dem Endosperm des Weizenkorns. Es quillt im Wasser und führt zur Bildung eines dehnbaren und elastischen Teiges.

Klebergehalt

gibt an, wie gut der Backwert eines Weizenmehles ist. Je höher der Wert desto besser sind i.d.R. die Backeigenschaften des Mehles.

Kleie

bezeichnet die bei der Vermahlung von Brotgetreide anfallenden Reste. Kleie hat einen sehr hohen Ballaststoffgehalt und besteht zum größten Teil aus Zellbestandteilen der Aleuronschicht und der Schale.

Kohlenhydrate

Gruppenbezeichnung für energiespendende Nährstoffe. Man unterteilt in:
- Monosaccharide (= Einfachzucker), z.B. Traubenzucker (Dextrose/Glukose), Fruchtzucker (Fruktose/Laevulose)
- Disaccharide (= Zweifachzucker), z.B. Rohr- und Rübenzucker (Saccharose), Milchzucker (Lactose), Malzzucker (Maltose)
- Polysaccharide (= Vielfachzucker), z.B. Stärke (siehe auch: Stärke)  Sie dienen dem Körper als Energielieferanten und kommen in Getreide und Getreideprodukten, wie z.B. Brot, Nudeln etc. vor.  Auch unverdauliche Kohlenhydrate sind als Ballaststoffe für eine ausgewogene Ernährung von Bedeutung.

Krume

wird auch Brotkrume genannt. Es ist die Bezeichnung für den inneren, weichen Teil des Brotes.

Kruste

wird auch Brotkruste genannt. Es bezeichnet die Brotrinde, die durch den Backprozess entsprechend gebräunt ist.


Produktsuche 

Finden Sie Lieken Urkorn Produkte schnell und einfach.

Fit & Vital 

Die optimale Basis für eine bewusste Ernährung.

Mehr erfahren

Kontakt 

Der Kontakt zu Ihnen ist uns wichtig.

Mehr erfahren